Aktuelles / News

Button anklicken und du wirst zur entsprechenden Seite geleitet:

DogXmas "der" Hundeweihnachtsmarkt

Am 02.12.2018 fand „klein und fein“ „der“ Hundeweihnachtsmarkt beim GHV Altstadt/MG Bettrath e.V. statt. Kleine nette Stände mit Hundezubehör, Waffeln, Popcorn, Gebäck etc. luden die Gäste ein. 

Im Rahmen der DogXmas fand die Weihnachts- Krimitour „Der verschwundene Weihnachtsmann“ statt. 

Nach einer kurzen Dienstbesprechung und Einweisung in den besonderen Fall schreitet die Sondereinheit zum Tatort. „Die Spurensicherung war schon vor Ort und hat alles untersucht“, aber vielleicht wurde etwas übersehen!

Zahlreiche „Spürhunde" unterstützen mit ihren „Diensthunde-führern“ die SOKO Wuff, um herauszufinden wer als Täter in Frage kommt. Gespannt sind alle Kommissare pünktlich mit ihren Diensthunden erschienen. Nach der Verteilung der Dienstausweise begeben sich alle zum Tatort, dort flattert das Absperrband im Wind und es bleibt frostig: "Der Weihnachtsmann ist verschwunden."

Die Hunde durchschnüffeln den Tatort und suchen mit ihren feuchten Nasen nach Hinweisen, die die Spurensicherung übersehen hat. Und tatsächlich finden sie etwas: Verschiedene kleine, laminierte Karten mit Personen darauf, versteckt zwischen Würstchen. Fast jede Einheit aus Mensch und Tier hat etwas gefunden. Nach erfolgreicher Suche stellen alle Kommissare ihre Funde vor. Bei den Karten handelt es sich um Fahndungsfotos der möglichen Täter. Wie sich schnell herausstellt, sind die Verdächtigen unter anderem die Weihnachtsfrau, Knecht Ruprecht, Nikolaus, und Rudolf das Rentier. 

„Der Tatort ist nicht die einzige Stelle für Hinweise, deshalb müssen wir weiter“, befiehlt die Hauptkommissarin der SOKO Wuff. 

 

Das Einsatzkommando verirrt sich immer tiefer in den Wald, an einem wuchtigen Holzstapel sieht es verdächtig aus. An den Bäumen rechts und links gibt es verschiedene Spuren zu entdecken. Doch die Suche gestaltet sich nicht ganz einfach. Doch die Vierbeiner und ihre Hundeführer lassen sich nicht verwirren und finden alle Karten. Auch die Überreste von einem Foto des Opfers, das die Diensthunde finden, wird erfolgreich wieder zusammen gesetzt.

Hund und Mensch arbeiten eng zusammen. Der Vierbeiner erschnüffelt den Boden, sein Besitzer sucht mit Argusaugen die Äste ab. Dieses Zusammenspiel bringt wieder alle Karten zum Vorschein, auf denen die Alibis der Tatverdächtigen stehen. Ob diese stimmen? Kurze Besprechung über das weitere Vorgehen und das ein oder andere Kunststück der Diensthunde.

Nach ca. 1 1/2 Stunden kommt die Truppe erschöpft zurück am Tatort an. Es gibt noch ein Rätsel zu lösen und die Kommissare überprüfen, ob die Alibis mit dem Tatzeitpunkt übereinstimmen. Durch Überlegungen ergibt sich, dass Rudolph als einziger zur Tatzeit kein Alibi hatte. Sein Motiv: Eifersucht und Konkurrenzdruck. Dadurch, dass der Weihnachtsmann Rentiere züchtet, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Rudolph von einem jüngeren und stärkeren Rentier abgelöst wird. Außerdem gibt es über Rudolph nur ein einziges Lied, ganz im Gegensatz zum Weihnachtsmann, über den es unzählige gibt. 

Das Team stärkt sich mit Grillwurst, Waffeln, Plätzchen, heißem Glühwein, Kakao oder Kaffee und freut sich über das aufgeklärte Verbrechen. Es gibt Urkunden und kleine Preise von unserem Sponsor „HAPPY DOG“ für die Teilnehmer der SOKO Wuff. Nun kann Weihnachten kommen.

Sicher wird man im kommenden Jahr die gelungene Veranstaltung wiederholen.

Hier finden sie uns.

GHV Altstadt/MG Bettrath e.V.

Platzanlage:

Bockersend 190
41066 Mönchengladbach

Kontakt

Rufen Sie uns während unserer Trainingszeiten  unter

 

+49 2161 632506

 

an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 GHV Altstadt/MG-Bettrath e.V.